Logo Gut Nägelsförst

Gut Nägelsförst

Ort Baden-Baden / Varnhalt
Gebiet Baden – Ortenau
Rebfläche 33 ha
Rebsorten Riesling, Spätburgunder
Boden Porphyr- und Granit-Verwitterungsböden

Besonderheiten

Gut Nägelsförst liegt im Herzen der Ortenau am Rande des Scharzwaldes. Das Gut wurde im Jahre 1268 durch die Cisterzienserinnen des Klosters Lichtenthal errichtet. Erstmals 1344 wurde die Lage in der Chronik als Klosterberg erwähnt, auf dem die Cisterzienserinnen den Pinot Noir anpflanzten. Die Rebsetzlinge liessen sich die Nonnen aus dem Mutterkloster aus Citeaux bei Beaune (Burgund) kommen. Diese Erstanpflanzungen markierten auch gleichzeitig den Beginn des Weinbaus in der gesamten Region.

Fotos: Gut Nägelsförst